WM-Gruppengegner Costa Rica: Macht Wiedersehen Freude?


Magazine, 30.11.2022

Seit dem Auftakt zum WM-Sommermärchen im Jahr 2006 in Deutschland gab es kein Spiel mehr gegen Costa Rica. Am 1. Dezember trifft die DFB-Auswahl in ihrem letzten Gruppenspiel nun wieder auf „Los Ticos“. Und es geht gleich um sehr viel. Teil drei der WM-Gruppengegner-Serie bei ERGO.

Costa Rica Nationalmannschaft 

Mit ihrem überraschenden Sieg gegen Japan (1:0) könnten die Zentralamerikaner nach einem 0:7 gegen Spanien plötzlich wieder einen Platz im WM-Achtelfinale 2022 ergattern. Genau das will die deutsche Elf verhindern und mit einem Sieg selbst in die Runde der letzten 16 Teams einziehen. Das Spiel nach 16 Jahren ist also gleich ein echter Showdown. Die DFB-Auswahl ist dabei klarer Favorit. Die Analyse spricht eindeutig für diese Einschätzung.

Keylor Navas als einziger Star

Costa Rica hat sich als 32. und letztes Team buchstäblich in die WM-Endrunde gezittert. Lediglich Tunesien erzielte von den qualifizierten Teams weniger Tore, bestritt aber auch weniger Spiele. Die Quote von 0,93 Toren pro Spiel ist die schlechteste aller Mannschaften, die bei der WM starten. Im entscheidenden Qualifikationsspiel schaffte das Team um den einzigen Star, Torwart Keylor Navas von Paris Saint-Germain, einen schmeichelhaften 1:0-Erfolg gegen die Neuseeländer. Navas selbst ist aufgrund mangelnder Spielpraxis in der Liga nicht mehr der ganz große Rückhalt des Teams. Dennoch: Nach der hohen Pleite im Auftaktspiel schien schon alles verloren. Und jetzt diese Chance gegen den vierfachen Weltmeister Deutschland.

Faustdicke Überraschungen in Brasilien 2014

Für Costa Rica ist es die sechste Endrundenteilnahme. 2006 hatten „Los Ticos“ das WM-Eröffnungsspiel in der bisher einzigen Begegnung mit Deutschland 2:4 verloren und blieben auch in den weiteren Gruppenspielen gegen Ecuador und Polen ohne Punkte. Nur einmal konnten sie einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen: Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gilt als ihr bislang erfolgreichstes Turnier. Costa Rica schaffte es, in einer Gruppe mit Uruguay, England und Italien ungeschlagen als Erster ins Achtelfinale einzuziehen. Dort wartete Griechenland als Gegner, das gegen das Überraschungsteam im Elfmeterschießen unterlag. Im Viertelfinale gegen die Niederlande war– ebenfalls in einem Elfmeterdrama - Schluss für Costa Rica. Die WM 2018 in Russland brachte keine Überraschungen und endete für sie in der Vorrunde gegen Brasilien, Serbien und die Schweiz mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden.

Mischung aus Routiniers und Talenten

Am Donnerstag wird Costa Rica wieder mit einer Mischung aus Routiniers und vielversprechenden Rookies auflaufen. Dazu gehören einerseits erfahrene Cracks wie der besagte, bereits 36 Jahre alte Superstar Keylor Navas und andererseits Youngster wie der talentierte 19-jährige Mittelfeldspieler Jewison Bennette. Bleibt abzuwarten, ob diese Mischung im letzten Gruppenspiel stimmt. Eins ist sicher: Ein Sieg gegen den vierfachen Weltmeister Deutschland gäbe den Menschen in Costa Rica Anlass zu unbeschreiblichem Jubel. Wem also macht dieses Wiedersehen Freude?

(Text: Martin Sulkowsky / Lothar Grimm)

ERGO porträtiert die WM-Gruppengegner der Nationalelf in einer dreiteiligen Serie.

Teil 1 - WM-Gruppengegner Japan

Teil 2 - WM-Gruppengegner Spanien

 

Related articles

Magazine 18.11.2022

Larger squad, more substitutions and new offside technology

The German national football team will have to be prepared for a couple of rule changes at the World Cup – in particular, the new offside technology that detects offences almost in real time. Together with referee expert Alex Feuerherdt from the German football podcast Collinas Erben (Collina’s heirs), we explain the most important changes.

Magazine 25.11.2022

World Cup group opponents Spain: Showdown against “La Roja”

The star of Germany's World Cup group opponents Spain shines brightly. The southern Europeans are among the favourites after a convincing start to their World Cup campaign.

Magazine 22.11.2022

World Cup group opponents Japan: Can Germany’s tournament get off to a flying start?

Germany has never played Japan at a World Cup. On paper, Hansi Flick's team are the favourites. But the team from the Far East is an unpredictable and very dangerous opponent. ERGO takes a look at Germany’s World Cup group opponents in a three-part series.