Menü Menü
Willkommen bei der ERGO Group

Telefon

E-Mail

Telefon

Gebührenfrei in Deutschland

0800 3746-000

Aus dem Ausland

+49 211 477-7100

Weitere Kontaktdaten

Kunden Deutschland
Media Relations

Karriere
Geschäftspartner

Kontaktübersicht

Mehr Bewegung im Berufsalltag


Sport & Sponsoring, 25.07.2017

Alban Beqiraj ist Azubi im Vertrieb bei ERGO. Dieses Jahr hat er an der „Moove Schritte-Challenge“ teilgenommen und mit seinem Team M.E.G.A. den ersten Platz gewonnen. So hat er bewiesen: Bewegung und Job müssen kein Gegensatz sein.

„Wer kann da widerstehen?“ Alban Beqiraj gibt es gerne zu. Wenn ihm bei einem seiner vielen Kundentermine ein leckeres Stückchen Kuchen angeboten wird, sagt er nicht nein. Der 21-Jährige ist Azubi bei ERGO und mit vollem Elan bei der Sache. Sein Ziel: Vertriebspartner im Außendienst zu werden. Momentan ist er für die Generalagentur Carmen Sedlar in Baden-Baden im Einsatz. „Ich habe gerne mit Menschen zu tun und mein Arbeitsalltag ist abwechslungsreich und interessant – ein klasse Job!“, bringt es der gebürtige Baden-Württemberger auf den Punkt. Einziger Wermutstropfen: Seit er angefangen hat, zu arbeiten, bleibt ihm wenig Zeit für Sport und Fitness. Hinzu kommt, dass er – das Schicksal vieler Berufstätiger teilt und – viel Zeit im Sitzen verbringt. Sei es im Auto, beim Kunden oder im Büro. „Und, wenn mir dann noch das eine oder andere Stück Kuchen angeboten wird, macht sich das schon auf der Waage bemerkbar“, lacht Beqiraj.

Berufsanfänger dafür sensibilisieren, wie wichtig Bewegung ist

Bis zu dem Tag, an dem er bei einem Seminar in Freiburg gefragt wurde, ob er bei der „Moove Schritte-Challenge“ mitmachen wolle. „Moove – was?“, war seine erste Reaktion. „Er und einige andere Azubis konnten aber doch ziemlich schnell überzeugt werden“, erzählt Manuela Wilk, die bei ERGO im Bereich Learning & Development arbeitet und dort die Erstausbildung im Vertrieb verantwortet. Die Herausforderung bei der Challenge bestand darin, in kleinen Teams möglichst viele Schritte zu erlaufen und dabei gegeneinander anzutreten. Dem Siegerteam winkte am Ende ein kleiner Preis. Ziel war es, die Berufsanfänger dafür zu sensibilisieren, wie wichtig Bewegung ist. „Und: Der Wettbewerb hilft einfach dabei, den inneren Schweinehund zu bezwingen und das Wir-Gefühl zu fördern“, so Wilk weiter.

ERGO als gesundheitsbewusster Arbeitgeber ausgezeichnet

Alban Beqiraj hat die Aktion auf alle Fälle gefallen. So sehr, dass er mit seinem Team M.E.G.A. den ersten Platz erreicht hat. „Im Schnitt sind wir pro Tag 25.000 Schritte gelaufen.“ Auch ERGO hat bei der Aktion eine Auszeichnung bekommen: als gesundheitsbewusster Arbeitgeber. Zusammen haben 31 Azubis und eine Ausbildergruppe in den vier Aktions-Wochen 17 Millionen Schritte (!) zurückgelegt. Macht etwa 8.000 km – das entspricht einem Marsch von Deutschland bis nach Peking.

Für Beqiraj hat die Challenge auf alle Fälle auch langfristig etwas bewirkt. Seitdem legt der angehende Kaufmann für Versicherung und Finanzen viel mehr Strecken zu Fuß zurück. „Es sind die vielen kleinen Schritte zwischendurch, die in Summe viel ausmachen: Mal weiter weg parken; die Treppe anstatt den Aufzug zu nehmen“, verrät er. Dank der ‚Challenge‘ ist dies für ihn zur Routine geworden.

Übrigens: Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 10.000 Schritte pro Tag. Das entspricht ungefähr 40 Minuten Gehen. Während dieser Zeit verbrennt der Körper 40 Würfelzucker. Oder etwa ein großes Stück Kuchen. Na, passt doch perfekt!

Die Schritte-Challenge ist Teil der Aktion „Moove“ im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförde-rung für die Azubis im Vertrieb. Initiiert wurde die Maßnahme von der „BIG direkt gesund“, die gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern das ganze überhaupt erst ermöglicht hat. Begonnen haben wir mit der Bereitstellung der Online-Plattform „Moove-Gesundheitsportal“, weiter ging es dann mit regionalen Workshops zu den Themen „Bewegung und Gesundheit“. Hierzu gehörte auch die Schritte-Challenge.

Mehr Infos zum Thema „Sitzen im Job“ gibt es im DKV-Report 2016.

Von Sabina Rappold

Ihre Meinung

Wenn Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag mitteilen möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an:
socialmedia@ergo.de

Ähnliche Beiträge

Geschichten & Gesichter 30.05.2017

Multiple Sklerose: Die Krankheit der 1.000 Gesichter

Meine MS-Geschichte beginnt im August 2006. Schon in den Monaten vorher merkte ich, dass irgendetwas mit mir nicht okay ist. Ohne genau benennen zu können, was mir komisch vorkam.

Geschichten & Gesichter 31.05.2017

Persönliche Erfahrungen mit Multipler Sklerose

Unsere Kollegen Silke Römer und Steven Paluch berichten über alltägliche Begleiterscheinungen, welche die Diagnose Multiple Sklerose mit sich bringt. Beide leben schon viele Jahre mit der Krankheit und sprechen über Themen, die viele Betroffene beschäftigen.

Versichern & Verstehen 12.07.2017

Ärztechat: Sprechstunde eröffnet

Ohne lange Wartezeit einfach mit einem Arzt sprechen? Das geht mit dem neuen Ärztechat der DKV. Mediziner aus unterschiedlichen Fachbereichen stehen in Echtzeit Rede und Antwort.