ERGO Kollege bringt Weltmeistertitel aus Griechenland mit


Amateur-Schachweltmeister

Sports & sponsorship, 08.01.2020

ERGO hat jetzt einen Schachweltmeister: Olaf Arndt sicherte sich den Titel bei der Amateur-Schachweltmeisterschaft auf Kreta. Die Kollegen am Standort Düsseldorf überraschten den 55-Jährigen mit einem besonderen Empfang.

Schachweltmeister Olaf Arndt

Als Olaf Arndt mit seinem goldenen Pokal im Gepäck zurück an seinen Arbeitsplatz kam, war der Eingangsbereich zu seinem Büro festlich geschmückt – und Brettstratege Olaf Arndt sichtlich gerührt: „Meine Kollegen haben mich schon immer unterstützt, aber damit hätte ich gar nicht gerechnet.“

Dabei hat sich der ERGO Kollege, der seit 1986 im Unternehmen ist und im Bereich Betrieb Haftpflicht/Sach Privatkunden arbeitet, das Lob redlich verdient: Arndt setzte sich bei der Amateur-Schachweltmeisterschaft der ACO (Amateur Chess Organization) auf Kreta gegen 48 Konkurrenten seiner Wertungsstufe durch. Ein Jahr zuvor hatte es immerhin schon zu „Silber“ und dem Titel des Vize-Weltmeister gelangt.

180 Schachspieler aus mehr als 20 Ländern

Insgesamt fast 180 Schachspieler aus mehr als 20 Ländern traten auf Kreta nun in sieben Wertungsklassen gegeneinander an. 3,5 Stunden und mehr duellierten sich die Denksportler täglich. Arndt setzte sich gegen Mitspieler aus Deutschland, Belgien, Österreich, England und den Fidji-Inseln durch. Der Gelsenkirchener hatte sich mit einer internationalen Wertungszahl von 1960 Punkten für Gruppe C des Turniers qualifiziert. Zum Vergleich: die Schachprofis des Weltverbandes FIDE sammeln Wertungszahlen zwischen 2.400 und 2.800 Punkten.

Schach, das ist Arndts Leidenschaft seit mehr als vier Jahrzehnten. Aber er gibt schmunzelnd zu: „Die beste Methode, um abzunehmen, ist es wirklich nicht...” Dazu sitzt Olaf Arndt viel zu gern und viel zu lang am Brett: 50 Pflichtpartien spielt er mindestens pro Jahr – 2019 waren es sogar fast 100 Partien. Für seinen Gelsenkirchener Club SV Horst-Emscher 31 geht er in der Verbandsliga als Teamplayer auf Punktejagd. Und zwar am liebsten forsch. Seinen Stil am Brett beschreibt Arndt als zupackend-dynamisch. „Ich bin kein Verteidiger, ich attackiere lieber.“

Sein bislang größter Erfolg

Auf Kreta gelang ihm so sein bislang größter Erfolg. Insgesamt neun Runden spielte Olaf Arndt, nur eine der Partien musste er verloren geben. Sechsmal setzte er sich gegen den Kontrahenten durch, zweimal endeten die Brett-Begegnungen mit einem Remis. Eine Partie dauerte fast fünf Stunden. „Danach ist man ziemlich platt“, gesteht er.

Was ihn besonders stolz macht: Zwei der von ihm gewonnenen Brett-Duelle lassen sich in einem renommierten Schachmagazin nachlesen. Sogar ein Großmeister kam auf ihn zu und bat um die Aufzeichnung zweier Spiele. 

Auf seinem Titel ausruhen mag sich Olaf Arndt freilich nicht. 2020 hat er schon einige spannende Termine in seinem Kalender. Zum Beispiel in Prag: Dort findet im März die Mannschafts-Weltmeisterschaft der Senioren statt. Da will Weltmeister Olaf Arndt an sich den nächsten Pokal sichern.

Your opinion
If you would like to share your opinion on this topic with us, please send us a message to socialmedia@ergo.de.

Related articles

Sports & sponsorship 14.07.2017

Success in the European Company Sports Games

19 ERGO sportsmen and sportswomen from Germany successfully took part in the European Company Sports Games, which were held in Ghent from 21 to 25 June. A successful international mix of sports: the 5,000 athletes came from 25 European countries.

People & stories 03.09.2018

On the way with mountain bike and groundhog

Martin Franze covers thousands of kilometres every year. Not by car, but by mountain bike. The ERGO employee loves to race down gravel roads from high peaks. Especially when he is accompanied by a groundhog.

Sports & sponsorship 19.06.2018

How we support our favourite teams at D.A.S. Poland

Our colleagues at D.A.S. Poland strongly believe that the Polish team will go far in the football word championship.