UEFA Nations League: Nationalmannschaft trifft im „Klassiker“ auf Italien


Magazine, 03.06.2022

Die „Squadra Azzurra“ ist der erste Gegner für „die Mannschaft in der UEFA Nations League, die am Samstag für das deutsche Team beginnt. ERGO ist mit Banden im Stadion dabei. Wir erinnern im ersten Teil unserer dreiteiligen Nations-League-Serie an unvergessene Spiele gegen die Italiener, wie etwa das Jahrhundertspiel 1970 bei der WM in Mexiko. 

Deutschland gegen Italien 

Italiens Fußball-Fans sind erschüttert. Das blamable Aus im Halbfinale der Play-Offs zur WM 2022 gegen Nord-Mazedonien hat die italienische Fußballseele tief getroffen. Die Tifosi erwarten jetzt nichts anderes als einen Sieg gegen die Deutschen. Die „Squadra Azzurra“ unter Druck. Die Chancen auf ein erneutes Fußball-Spektakel stehen gut, wie die folgenden Beispiele zeigen:

Halbfinale zur Fußball-WM 1970

Mehr als 50 Jahre liegt ein Duell der beiden Mannschaften zurück, das noch heute von vielen als bestes WM-Spiel aller Zeiten bezeichnet wird und an Dramatik nie übertroffen wurde. Damals, bei der Fußball-WM 1970 in Mexiko, kommt es am 17. Juni im Glutkessel des Aztekenstadions in Mexiko-City zum Halbfinale zwischen Italien und Deutschland. Bei schweißtreibenden 50 Grad geht Italien in der achten Spielminute in Führung. Erst in der 90. Spielminute fällt der ersehnte Ausgleich. Torschütze ist ausgerechnet Karl-Heinz Schnellinger, der beim AC Mailand unter Vertrag steht. Was dann in der Verlängerung geschieht, verschlägt den Zuschauern den Atem. Die völlig erschöpften Akteure spielen sich in einen Rausch, der noch heute Gänsehautpotenzial hat. Zunächst bringt Gerd Müller das deutsche Team in der vierten Minute der Verlängerung in Führung, die allerdings schon vier Minuten später egalisiert wird. Eine Minute vor dem Seitenwechsel trifft Luigi Riva zur 3:2-Führung für die Azzurri. Es ist wieder Gerd Müller, der in der 110. Minute zum 3:3 ausgleicht. Fast alle rechnen jetzt mit einem Elfmeterschießen. Doch dazu wird es nicht kommen. Gianni Rivera entscheidet nur eine Minute nach Gerd Müllers Treffer die Partie. Endstand: 4:3-für Italien. Gefeiert werden beide Mannschaften. Die Zuschauer erheben sich zu Standing Ovations.

Finale zur Fußball-WM 1982

Zwölf Jahre später, während der Fußball-WM 1982 in Spanien, zeigt die deutsche Elf eher durchwachsene Leistungen. Nach der „Schande von Gijon“ beim 1:0 gegen Österreich, die selbst hartgesottene Fans wütend zurücklässt, kommt es am 11. Juli zum Endspiel gegen Italien. Es ist ein Kräftemessen zwischen ungebrochenem Kampfgeist bei den Deutschen und technischer Finesse auf Seiten der Italiener. Lange bleibt es beim 0:0: Bis zur 56. Spielminute, als sich Paolo Rossi mit seinem sechsten WM-Tor zum Helden macht. Marco Tardelli und Alessandro Altobelli bauen die Führung aus. Am deutlichen Sieg der Italiener ändert der Anschlusstreffer von Paul Breitner in der 82 Minute, der als bislang einziger Deutscher auch in seinem zweiten WM-Finale trifft, nichts mehr. Er bleibt Ergebniskosmetik.

Halbfinale zur Fußball-WM 2006

Die Fußball-WM 2006 in Deutschland hat sich als „Sommermärchen“ in die Herzen der Fans aus aller Welt gebrannt. Für den deutschen Fußball findet das Märchen allerdings im Halbfinale gegen Italien ein abruptes Ende, obwohl es lange nicht so aussieht. Trotz gefühlter Überlegenheit gelingt es den Italienern in der regulären Spielzeit nicht, den Ball über die Torlinie zu bringen. Auch in der Verlängerung bleibt es zunächst beim 0:0. Doch dann demonstriert Andrea Pirlo eine Minute vor dem Ende eindrucksvoll sein Können. Mit einem genialen Pass zirkelt er den Ball zu Fabio Grosso, gegen dessen Klasse auch Torwart Jens Lehmann nichts mehr ausrichten kann. Alessandro Del Piero macht mit dem 2:0 den Sieg der Italiener perfekt, die im Finale nach Elfmeterschießen gegen Frankreich den begehrten Pokal mit nach Hause nehmen werden.

Text: Martin Sulkowsky/Lothar Grimm

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft

 

Related articles

Magazine 06.07.2022

Women's European Football Championship 2022: "We are looking forward to the start"

ERGO is a partner of the German women's national team, which will face Denmark in its first match at the European Football Championship on 8 July. The other German group opponents in England are Spain and Finland. What are the strengths of the German team and how far can it go?