Die großen Titel des DFB: Fußball-Weltmeisterschaft 2014


Der vierte Stern für Deutschland

Magazine, 15.11.2022

Der Höhepunkt in Jogi Löws Karriere und ein unvergessliches 7:1 im Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien. 24 Jahre nach dem letzten Titel kann Deutschland erneut feiern: Zum vierten Mal gewinnt eine DFB-Auswahl ein WM-Turnier. Erstmals in Südamerika. ERGO erinnert in einer vierteiligen Serie an die deutschen Weltmeistertitel.

Fußball-Weltmeisterschaft 2014 

Nach Jahren des Aufbaus unter Jogi Löw ist in Deutschland eine Weltklasse-Generation von Top-Spielern herangereift. Am 16. Juni bestreiten die Deutschen ihre erste Partie in Brasilien. Mit Portugal und ihrem Superstar Christiano Ronaldo wartet gleich ein Schwergewicht. Beim unerwartet hohen 4:0-Sieg gehen gleich drei Tore auf das Konto von Thomas Müller, der vier Jahre zuvor in Südafrika Torschützenkönig wurde. Ein 2:2 gegen Ghana und ein knappes 1:0 gegen die von Jürgen Klinsmann gecoachten USA folgen. Nach dem großartigen Start ein doch eher unspektakuläres Ende der Gruppenphase.

Zitterpartie im Achtelfinale

Im Achtelfinale muss Deutschland zur allgemeinen Überraschung in die Verlängerung. Ein 2:1 gegen den vermeintlichen Außenseiter Algerien kann nicht Anspruch der DFB-Elf sein, die an diesem Tag ihr schwächstes WM-Spiel bestreitet. Beim Viertelfinal-Sieg gegen Frankreich zeichnet sich das Team durch hohe Spieldisziplin aus und Torwart Manuel Neuer mit Glanztaten. Das Tor des Tages erzielt Mats Hummels mit dem Kopf. Das Ticket für das Halbfinale ist damit gebucht.

Deutschlands Triumph und Brasiliens Untergang

Und genau dieses Halbfinale wird so schnell niemand vergessen. Es ist der Abend des 8. Juli in Belo Horizonte, als die beiden Teams mit den meisten WM-Teilnahmen bei angenehmen 22° C ins Stadion einlaufen. Hoch emotionale Gastgeber, die schon bei der Hymne unter dem enormen Erwartungsdruck ihrer Landsleute zu stehen scheinen, und selbstsichere Deutsche, die sich auf dem Rasen als stabile Mannschaft erweisen werden. Was geschieht, lässt selbst ausgewiesene Fußballexperten sprachlos zurück. Die nüchternen Fakten: Siebenmal schlägt die deutsche Mannschaft zu, fast jeder Schuss aufs Tor ist ein Treffer. Müller, Klose, Khedira sowie Kroos und Schürrle, die beide jeweils zweimal den Ball im brasilianischen Tor versenken, heißen die Torschützen für Deutschland. Die Reaktionen: Während in Deutschland ausgelassen auf den Straßen gefeiert wird, versinkt die Fußball-Nation Brasilien nach diesem Beben in grenzenloser Trauer.

Traumtor von Mario Götze zum Titelgewinn

Nach dem beeindruckenden Sieg gilt Deutschland im Endspiel gegen Argentinien als klarer Favorit. Die Zuschauer sehen trotz zahlreicher Chancen in der regulären Spielzeit kein einziges Tor. Bis dem deutschen Teamchef eine glänzende Idee kommt: Er wechselt in der 88. Spielminute Mario Götze ein. Diese Entscheidung macht sich in der 113. Minute bezahlt. Denn es ist der Offensivakteur, damals beim FC Bayern München, der nach einer Flanke von André Schürrle den Ball mit der Brust annimmt, um ihn dann im Tor zu platzieren – ein technisch brillanter Siegtreffer für ein perfekt geschlossen aufgestelltes deutsches Team. Treffender als es Englands Steven Gerrard formuliert hat, lässt sich ein Fazit dieser WM nicht ziehen: „Argentinien hat Messi, Brasilien hat Neymar, aber Deutschland hat eine Mannschaft.“

(Text: Martin Sulkowsky)

A strong team can achieve anything

The German national football team has won the World Cup four times – in 1954, 1974, 1990 and 2014. ERGO is an official partner of the national team and is commemorating these great triumphs in a series of articles.

Part 1 - Football World Cup 1954: “The miracle of Berne” – Triumph for all eternity

Part 2 - Football World Cup 1974: Home comforts for Beckenbauer, Müller and Co

Part 3 -  Football World Cup 1954: Coronation of football’s emperor under Rome’s night sky

 

Related articles

Magazine 27.10.2022

The DFB's major titles: Football World Cup 1954

On 4 July 1954, the unthinkable happens: Germany wins the football World Cup. For the first time ever, the German national team becomes world champions and sends the whole country into a wave of euphoria, bringing new strength to the nation in difficult times.

Magazine 07.11.2022

The DFB's major titles: Football World Cup 1974

Germany wins its second World Cup. Captain Franz Beckenbauer and his team lift the new World Cup trophy after a thrilling final against the Netherlands at Munich’s Olympic Stadium.

Magazine 10.11.2022

The DFB's major titles: Football World Cup 1990

8 July 1990: 16 years after his World Cup triumph as a player, Franz Beckenbauer wins the trophy again – this time as trainer. The image of the “Kaiser” wandering across the pitch alone and deep in thought while his players celebrate is beamed around the globe.