Menü Menü
Willkommen bei der ERGO Group

Telefon

E-Mail

Telefon

Gebührenfrei in Deutschland

0800 3746-000

Aus dem Ausland

+49 211 477-7100

Weitere Kontaktdaten

Kunden Deutschland
Media Relations
Karriere
Geschäftspartner

Kontaktübersicht

Extreme Wetterereignisse

Naturgefahren

Extreme Wetterereignisse

Wenn es um Naturgefahren geht, fühlen sich die Bundesbürger ziemlich sicher. In einer GfK-Umfrage im Jahr 2016 antworteten auf die Frage „Was bedeutet eine Gefahr für Ihre Immobilie?“ 90 Prozent mit „Feuer“, 62 Prozent nannten „Leitungswasser“, 50 Prozent „Sturm/Hagel“ und nur 12 Prozent erkannten die Gefahr von „Starkregen/Überschwemmung“. Doch die Statistik zeichnet ein anderes Bild: Seit 1970 steigt die Zahl der Naturereignisse in Deutschland.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu einzelnen Extremwetterlagen, zur Versicherbarkeit sowie Informationen zur Prävention und Tipps für den Ernstfall.

Laut einer Analyse der Naturgefahrenstatistik der Munich Re hat sich die Anzahl schwerer Unwetter in Deutschland und Europa seit 1980 verdoppelt. Weltweit sogar verdreifacht. Und die verursachten Schäden gehen mittlerweile in die Milliarden: 

  • 2016 lagen die von Starkregen verursachten Versicherungsschäden mit 940 Mio. Euro fast zehnmal höher als 2015. Nur die Hochwasserkatastrophen von 2002 mit 1,8 Milliarden Euro und 2013 mit 1,65 Milliarden Euro waren verheerender.
  • Allein rund eine Milliarde Euro an Schäden gingen auf das Konto der beiden Sturmtiefs „El-vira“ und „Friederike“, die Ende Mai und Anfang Juni 2016 mit dicht aufeinander folgenden Gewittern und anhaltenden Regenfällen übers Land zogen. Auch fernab von Flüssen und Seen hieß es „Land unter“, weil die Kanalisation den plötzlichen Starkregen nicht fassen konnte.
  • Im Frühjahr 2018 wurden viele Regionen Deutschlands von Starkregen überflutet. So fielen zum Beispiel im Mai in Wuppertal innerhalb kürzester Zeit 100 Liter pro Quadratmeter.

Für einen Immobilienbesitzer kann eine derartige Überschwemmung den wirtschaftlichen Ruin bedeuten.

Schadenereignisse Deutschland 1980-2017 - NatCatSERVICE

Weitere Naturgefahren

Zwei Drittel aller Haushalte in Deutschland sind nicht ausreichend gegen extreme Wetterbedingungen versichert. Im Bundesdurchschnitt sind nur 41 Prozent der Wohngebäude abgesichert, der Hausrat sogar nur zu 23 Prozent.

Mit „Weitere Naturgefahren" ist gemeint:

Wer nicht vorgesorgt hat, bleibt auf den finanziellen Folgen sitzen. Wichtig: Dieser zusätzliche Schutz ist nicht automatisch in der Wohngebäude- oder Hausratversicherung mitversichert. Für einen ausreichenden Schutz, ist der Einschluss „Weitere Naturgefahren“ notwendig. Ohne den Einschluss „Weitere Naturgefahren“ decken die Wohngebäude- und Hausratversicherung nur Schäden durch Feuer, Leitungswasser und Sturm/Hagel ab - in Hausrat zusätzlich Einbruchdiebstahl/Raub.

ERGO bietet diesen Schutz in der Wohngebäude- und Hausratversicherung als „Weitere Naturgefahren“ deutschlandweit an.

Naturgefahren

Sturm
Sturm

Stürme und Tornados sind in Deutschland keine Seltenheit und verursachen verheerende Schäden mit sehr hohen Kosten.

Starkregen
Starkregen

Starkregen führt immer öfter zur Überflutung von Kanälen, Verkehrsflächen und landwirtschaftlich genutzten Flächen.

Überschwemmung
Überschwemmungen

Flut, Hochwasser, Rückstau - Überschwemmungen treten durch die Ausuferung stehender oder fließender Gewässer auf, aber auch fernab davon.

Schneelast
Schneedruck und Lawinen

Langanhaltende Schneefälle führen zu einer schweren Schneelast. Vor allem auf Hausdächern kann die Last des Schnees verheerende Folgen haben.

Erdrutsch
Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch

Auch im Untergrund lauern Gefahren - kaum erkennbar, schwer vorhersagbar. Gefahren aus der Erde drohen in vielen Regionen.

Das könnte Sie auch interessieren

ERGO Ratgeber
Presseinfos und Ratgeber

Mit unseren Presseinformationen und Ratgebertexten erhalten Sie wichtige Information und Tipps rund um das Thema Naturgefahren.

Wir erzählen
Magazin

In unserem Magazin erklären unsere Experten, welche Folgen extreme Wetterereignisse wie Starkregen, Sturm oder Überschwemmungen haben können und warum es wichtig ist, das Risikobewusstsein für solche Elementarereignisse zu schärfen.

Mediathek
Dateien herunterladen

In unserer Mediathek können Sie kostenlos Bilder, Factsheets und Charts zum Thema Naturgefahren herunterladen.

Unwetter-Warnservice
SMS Unwetter-Warnservice

ERGO und der Deutsche Wetterdienst bieten einen kostenlosen SMS Unwetter-Warnservice an. Per Kurzmitteilung erfahren registrierte Nutzer sofort, wenn ein Unwetter droht.

Schaden melden
Sie sind ERGO Kunde und möchten einen Schaden melden?

Für die Schadenmeldung erreichen Sie ERGO unter der kostenlosen Servicenummer 0800 3746-310.

Hilfreiche Angaben:

  • Versicherungsnummer
  • Was ist beschädigt und in welchem Umfang?
  • Erste Schätzung zur Schadenhöhe (ggf. Fotos vom Schadenumfang)  
  • Telefonnummer für Rückfragen

Hausrat- und Wohngebäudeversicherung

Hausratversicherung
Hausratversicherung

Und mit unserem Premium Schutz und zusätzlichen Bausteinen kann der Versicherungsschutz passend auf den Haushalt zugeschnitten werden.

Wohngebäudeversicherung
Wohngebäudeversicherung

Mit der ERGO Wohngebäudeversicherung bieten wir für jedes Haus die passende Absicherung – individuell und flexibel.

Ansprechpartner für Journalisten:

Dr. Claudia Wagner

ERGO Group AG
Media Relations

Tel +49 211 477-2980
Fax +49 211 477-3113
claudia.wagner@ergo.de
media-relations@ergo.de