Menü Menü
Willkommen bei der ERGO Group

Telefon

E-Mail

Telefon

Gebührenfrei in Deutschland

0800 3746-000

Aus dem Ausland

+49 211 477-7100

Weitere Kontaktdaten

Kunden Deutschland
Media Relations

Karriere
Geschäftspartner

Kontaktübersicht

Kleines Drama um Balltragekind Jonas


Sport & Sponsoring, 02.03.2017

Es sollte der Moment seines jungen Fußballer- und Fanlebens werden. Und dann das: Unser Balltragekind Jonas wurde beim Spiel des HSV gegen Borussia Mönchengaldbach von den Spielführern Gotoku Sakai und Lars Stindl beim Handshake übersehen.

Die Netz-Gemeinschaft ist empört. Von Lars Stindl gab's ein großes Sorry via Twitter: Er schenkt unserem Balltragekind sein Trikot. Jetzt ist Jonas überglücklich. Und auch von ERGO wird es noch eine Überraschung geben. 

Das ganze Drama in Bildern

Die Netz-Gemeinschaft ist empört

Borussia-Spielführer Lars Stindl entschuldigt sich und schenkt Jonas sein Trikot

Autor: Kristina Tewes

Kristina Tewes betreut das Online-Magazin Wir bei ERGO. Bevor sie 2008 in die Unternehmenskommunikation von ERGO wechselte, arbeitete sie als Journalistin bei verschiedenen Tageszeitungen. Vor und nach der Arbeit kümmert sie sich um ihre drei Kinder, ihren Mann und ihr Pferd.

Ihre Meinung

Wenn Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag mitteilen möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an:
socialmedia@ergo.de

Ähnliche Beiträge

Sport & Sponsoring 18.04.2017

Anpfiff für die offizielle DFB-Pokal-Tour

Die offizielle DFB-Pokal-Tour 2017 startet am 21. April und bringt die begehrte Trophäe in insgesamt neun Städte. Präsentiert wird die Tour von ERGO als offiziellem Partner des DFB-Pokals.

Sport & Sponsoring 25.07.2016

DFB-Pokal: Balltragekinder gesucht!

Ermöglichen Sie Ihrem Kind, bei einem von insgesamt 63 DFB-Pokalspielen in der Saison 2016/2017 den offiziellen Spielball auf den Platz zu tragen. Bewerben Sie sich jetzt!

Sport & Sponsoring 15.03.2016

ERGO Turm erstrahlt als DFB-Pokal

Drei Nächte lang leuchteten Mitte März hunderte Lichter in 80 Büros des Düsseldorfer ERGO Turms. Die Illuminierung ergab ein rund 50 Meter hohes und zwölf Meter breites Bild des DFB-Pokals.