Menü Menü
Willkommen bei der ERGO Group

Telefon

E-Mail

Telefon

Gebührenfrei in Deutschland

0800 3746-000

Aus dem Ausland

+49 211 477-7100

Weitere Kontaktdaten

Kunden Deutschland
Media Relations

Karriere
Geschäftspartner

Kontaktübersicht

Corporate Governance

Wertmanagement im Fokus

Eine verantwortungsvolle Führung des Unternehmens hat für die ERGO Gruppe höchste Priorität. Dies impliziert auch die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, interner Regelwerke, aber auch maßgeblicher ethischer Standards.

Unternehmensführung

ERGO sieht in guter Corporate Governance eine zentrale Herausforderung und Grundvoraussetzung für nachhaltige Wertschöpfung. Wir verstehen darunter die verantwortungsvolle Leitung und Kontrolle des Unternehmens. Darüber hinaus gilt es, in allen Fragen des Managements gesetzlichen Vorgaben sowie wichtigen Regelwerken und Bestimmungen zu entsprechen.

Zur Stärkung der Compliance wurde ein eigener Bereich Compliance ERGO geschaffen, der im Ressort des Vorstandsvorsitzenden angesiedelt ist. Der Chief Compliance Officer für die ERGO Gruppe leitet diesen Bereich und berichtet direkt dem Vorstandsvorsitzenden. Compliance ERGO betreut unter anderem die Compliance-Themen in den verschiedenen Vertriebsbereichen der ERGO in Deutschland. Compliance ERGO ist zudem Ansprechpartner und Meldestelle für Personen, die über einen Verdacht von Gesetzes- oder sonstigen gravierenden Regelverstößen im Unternehmen berichten.

Verhaltenskodex mit klaren Zielen und Wertvorstellungen

Klare Verhaltensregeln für alle Beschäftigten und auch die Mitglieder der Geschäftsleitung sind ein weiterer Beitrag, um das Vertrauen in uns zu stärken und Rufschädigungen vorzubeugen. So wollen wir uns besonders hohen ethischen Standards und Wertmaßstäben verpflichten. In zwei Verhaltenskodizes haben wir daher unsere Vorstellung von integrem Geschäftsverhalten verbindlich dargelegt: Neben einem bereits seit dem Jahr 2008 bestehenden Verhaltenskodex für alle Mitglieder der Geschäftsleitungen des ERGO Konzerns und alle angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir im August 2011 ein separates Regelwerk für den selbstständigen Außendienst unserer großen Vertriebsorganisationen in Deutschland verfasst.

Beide Kodizes geben unser Verständnis von Wertemanagement wieder. Der Verhaltenskodex für den selbstständigen Außendienst ist Grundlage für die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen ERGO und ihren Vertriebspartnern. In beiden Kodizes ist auch ein zusätzliches Instrument zur Meldung und Aufklärung von Rechtsverstößen näher beschrieben: das Ombudsverfahren. Es ermöglicht Personen, sich im Falle des Verdachts auf schwere Wirtschaftsvergehen an eine externe und neutrale Ombudsperson zu wenden. Diese behandelt die Informationen vertraulich und auf Wunsch anonym, was den schnellen und direkten Umgang mit Verdachtsfällen erleichtert.

Anti-Fraud-Management gegen Wirtschaftskriminalität

Mehr Transparenz – dieser Grundsatz gilt insbesondere auch im Umgang mit wirtschaftskriminellen Vergehen, von denen Unternehmen weltweit zunehmend bedroht sind. Ob Unterschlagung, Korruption oder betrügerische Manipulationen: Die Formen der Gesetzesverstöße sind vielfältig. Je größer der Betrieb und je komplexer die Strukturen und Prozesse, desto anfälliger zeigen sich Unternehmen.

Um große finanzielle Verluste und in der Folge erhebliche Reputationsverluste abzuwenden, hat ERGO ergänzend zu den Verhaltenskodizes die Rahmenrichtlinie Anti-Fraud-Management verabschiedet. Hierin finden sich Grundsätze und Regelungen, die in allen Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe effiziente Maßnahmen vorsehen, um Wirtschaftsdelikten vorzubeugen, sie aufzudecken und rückhaltlos aufzuklären.